Touristenstrecke

Der Park entwickelte fünf besondere touristische Routen, die den biologischen und landschaftlichen Vielfalt anbieten und sich zum  Wandern eignen .  Es gibt fuer alle etwas Interessantes  – zum alernativen Tourismus ,zum  Radfahren , zum Kinderwandern, Foto aufnehmen  , fuer Menschen mit besonderen Bedürfnissen . Entlang der Routen gibt es Rastplätze – Hallen und Pavillons mit Bänken, Tischen und Feuerstellen in der Nähe von  alten Brunnen. Aussichtspunkte mit Panoramablick auf das Meer, den Park und Resort machen das Wandern sehr interessant und aufregend .

Rot

Es beiginnt vom Dorf Vinica , ist  14 km lang und dauert ca. 270 min. Die  Route führt entlang dem Kovshak Brunnen , wo gut ausgestattete Bereiche für Picknicks und Entspannung gibt . Weiter vom Aladza Kloster geht’s zum Brunnen ” 1300 Jahre Bulgarien ” ,  Schiffbauerhuette  und Kalyova Brunnen “, zum Kinderspielplatz, und am Ende zum  Brunnen ” Sieben Heiligen ” . Der gesamte Streckenausweich zeigt auch alle  verschiedenen  Arten von der vorhandenen  Vegetation.
Die Route beginnt von  der letzten Haltestelle des Busses № 31 in Vinica .Ueber die  Straße gehen wir einen steilen Pfad hinunter , der uns  durch einen Kiefernwald leitet.
Der  Weg ueberquert wieder die Asphaltstraße und steigt durch Eichenwälder die sich mit Hainbuchen mischen weiter auf   . Kiefer und Zeder sind auch dabei . Am ” Kovshak Brunnen ” finden wir  Bänke , Pavillons und Grillplätze – das ist  ja das richtige Ort praktisch genug  für unsere erste Pause .
Gehen wir weiter nach links dann zeigt sich vor uns vom oben und darunter die ganze Ebene   . Dann folgen noch die Hütte ” Aladza ” und die steineingepflasterte  Gasse führt uns zum Brunnen “Bulgarien 1300 ” .  Ein Stück weiter  kriegen wir auch einen spektakulären Blick auf die einzigartigen Wälder. Der Weg führt uns weiter zum  Schiffbauerhütte  und Kalyova Springbrunnen, wo auch ein  Kinderspielplatz zur Verfügung steht . Der Weg führt uns weiter und wir koennen wieder das  Wechsel von  Kiefern und Hainbuchen verfolgen  . Biegen wir  aber links ab, dann  hier beginnt’s  ab sofort der  schwierigste Teil der Route.

Am  Brunnen ” St. Sieben Heiligen  ” kriegewn wir bequemen  Platz zum Ausruhen und eine Rasstelle zum Essen geeignet . Unglaubliche Kombination von Felsformationen und charakteristischen Baumarten machen die Region einzigartig . Folgen wir weiter dies Eichenwäldern mit einer geringen Abweichung und sind wir beim Punkt Valentine . Ein Spaziergang durch Dabaka bewegt uns weiter zum Endpunkt der  roten Route .

Blau

Der blaue Wanderweg wiegt sich vom Aladzha Kloster entlang der  Hütte Aladzha , weiter dem Brunnen  “ 1300 Jahre Bulgarien ” , der Hütte “ Schiffbauer “, dem Brunnen  “J. Minkov  und endet beim Kurort “Goldstrand “ . Die  Dauer ist  80 min.
Diese Route beginnt an der Felsenkloster Aladza  und geht weiter  hinunter  , vorbeigehend des bequemen Parkplatzes . Weiter wiegt sich die Route Richtung  Brunnen “Bulgarien 1300 “. Der  Weg  ist mit  typischer dichten  Vegetation gekennzeichnet . Die Asphaltstraße führt uns weiter zur Hütte “ Schiffsbauer” wo auch gute Rastplaetze zur Verfügung stehen . Die meisten Baumvertreter auf unserer Route sind  Hainbuche, Eiche, Linde und Esche. Auf der linken Seite unseres Weges erreichen wir den  Brunnen ” J. Minkov “. Vor dem Restaurant ” Waldtreffen  ” können wir Bart – ein typischer Vertreter der Kletterpflanzen beobachten . Die Route endet beim Kurort “Goldstrand “ . .

Gelb

Es startet  von Aladza Kloster , geht vorbei der Hütte  ” Aladza ” , dem  Veteranen Brunnen , dem Brunnen ” St. Sieben Heiligen  “  und durch den Wald weiter endet beim Seebad “Goldstrand”. Die Dauer  ist 90 min
Die Route beginnt von der  Aladzha , geht vorbei der  Aladzha Hütte. Nach Markierungen nehmen den linken Weg und aus den Augen , aus dem Ort können wir auf den Park und den Komplex der Höhe zu suchen. Gut geformte Pfad schlängelt sich unter den Felsen von Frangensko Plateau. Abweichung nach rechts führt uns zum Kap der Reben , der Einsatz es sich vor uns stellt Eingebettet und gemütlichen Ort mit einem Schuppen und einem Brunnen – die Touristen Veteranen. Rückkehr zum Hauptwanderweg weiter tippen Sie auf ” St. Sieben Heiligen. ” Kurze Pause und nehmen zwischen Felsformationen. Alte Linden unsere Aufmerksamkeit mit bizarren Formen. Wir sind auf unserem Restaurant ” Waldfläche” . Löschen Sie die Schlucht genießen die grünen Wald Teppich aus Efeu auf Hang gestreckt . Und Abschied kleinen Holzsteg führt uns zu der U-Bahn verbindet den Park mit den ” Golden Sands ” zu senden.

Grün

von Aladza Kloster geht Brunnen ” St. Seven Saints ” bin Beja und in den Vororten und zum Stillstand kommen ” Panorama ” . Dauer – 150 min
Diese Route wird gelb bis tippen Sie auf ” St. dupliziert Seven Saints ” . Dann weiter durch cherborovi Kulturen. Der Weg führt uns durch Eichenwälder . Aus einer Asphaltstraße. Geben Sie wieder in Eichenwald und rechts abbiegen. Öffnet , bevor uns die Ferienanlage ” Golden Sands ” und die Mehrheit des Parks. Wandern entlang der Kante eines steilen Abstieg beginnt in der Nähe des ” Refugee “. In den Vororten finden wir uns auf dem “Panorama” und der Endhaltestelle der Busse 109 und 209 auf. Dies ist der Endpunkt dieser Route.

Orange

von Aladza Kloster geht h.Aladzha “T” -Kreuzung und erreicht touristische Basis ” Academic ” . Dauer – 40 min
Der Ausgangspunkt für die meisten Strecken im Park beginnt mit ” Aladza Kloster. ” Die Strecke ist mit oranger Farbe markiert startet auch von hier. Gehen Sie durch den Brunnen auf dem Parkplatz und wir x zu bekommen. Aladzha . Die Gasse von Flieder Abstieg zum FirstoberDeutschland aus dem T-förmigen Kreuzung der Autobahn. Fahren Sie unter der Brücke und wir sind auf Ferienhaus Hafen von Varna. Nach den Zaun in den Park – Hotel ” Biljana ” zu bekommen. Nachdem der Hotelroute führt zu Ferienhaus ” Academic ” . Das ist der kürzeste Weg in den Park.

Spezielle  Routen:

Vogelhaus – Naturkinderkognitiven Rundstrecke , die typischen Park Tierarten in ihrer natürlichen Umgebung. Die Route wird gebaut Spielplatz. Die Strecke ist für Kinder aller Altersgruppen und ihre Eltern. Dauer – 90 min

Natur für alle – speziell konstruiert, um einen einfachen Zugang für Menschen mit Behinderungen , darunter Blinde und Rollstuhlfahrer zu schaffen. Die charakteristischen Baumarten wurden Informationstafeln mit Inschriften in Blindenschrift angebracht . Dauer – 40 min

Dendrology Route – präsentiert typischen Parkbaum -und Straucharten auf dem Weg Verbindungs Aladza Kloster Katakomben . Dauer – 40 min
Das Lied des Waldes – ein Bildungs interaktive Strecken auf interessante Weise die Vogelwelt und die Songs der gemeinsamen Vögel im Park präsentiert. Erholung Route ist auch ein Ort , um die Waldbewohner zu entdecken. Dauer – 60 min

Bike-Route – Besucherzentrum – Kranevo , Dauer 40 Minuten Achtung! Routen fällt mit der Wanderstrecke und Radfahrer sollten besonders vorsichtig sein.

Das Kloster ist der bekannteste und am meisten besuchtes kulturelles und historisches Denkmal in der Gegend  . Gelegen im südwestlichen Teil des Parks  ist er   ein mittelalterlicher  Felsenkloster aus dem 13-14 Jahrhundert -  ein Denkmal von nationaler Bedeutung , das zusammen mit den nebenan liegenden Katakomben einen natürlichen historischen Komplex zusammenbildet.

Der Park ist das ganze Jahr geöffnet und hier kann man  Überreste einer Basilika und mittelalterliche Festungen betrachten.